Lade Veranstaltungen
Suche Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

Juni 2019

Bildungsarmut: Ursachen, Folgen, Lösungen

5. Juni, 19:30 - 21:00
Arbeiterkammer Feldkirch, Widnau 2-4
Feldkirch, Vorarlberg 6800 Austria
+ Google Karte
kostenlos

Was bedeutet es für einen Menschen, die in der Gesellschaft als normal vorausgesetzten Bildungsanforderungen nicht zu erfüllen? Welche Konsequenzen hat dies für das Selbstwertgefühl, die berufliche Zukunft, die gesellschaftliche Teilhabe und die Gesundheit? Was ist überhaupt Bildungsarmut, warum gibt es sie und welche Folgen hat sie für das Individuum und die Gesellschaft? Gudrun Quenzel geht in ihrem Vortrag neben den Ursachen für Bildungsarmut und den daraus resultierenden Folgen auch auf mögliche und realistische Lösungsansätze ein.

Erfahren Sie mehr »

Alte Spiele – neu entdeckt – Wir erobern die Freiräume zurück

6. Juni, 8:30 - 12:00
Energie- und Umweltagentur NÖ, Grenzgasse 10
St. Pölten, 3100 Austria
+ Google Karte
kostenlos

Für Kindergartenpädagogen/innen. Spiele gehören zur menschlichen Entwicklung und bilden ein grundlegendes Element unserer Kultur. Alte Spiele sind es wert immer wieder gespielt zu werden. Spiele, die ohne viel Vorbereitung, drinnen und draußen, für Spaß und Abwechslung sorgen. Lauf- und Fangspiele sowie Denk- und Geschicklichkeitsspiele fördern auch die psychische, physische und soziale Entwicklung der Kinder.

Erfahren Sie mehr »

Kinder aus suchtbelasteten Familien

6. Juni, 9:00 - 13:00
Institut für Suchtprävention Wien, Modecenterstrasse 14, Block B/2. OG
Wien, Wien 1030 Austria
+ Google Karte
kostenlos

In diesem Seminar wird ein vertieftes Wissen zum Thema "Kinder aus suchtbelasteten Familien" vermittelt: Was kennzeichnet die Lebenswelt und Lebenserfahrungen von suchtbelasteten Familien? Welche Möglichkeiten und Grenzen zur Unterstützung von Kindern aus suchtbelasteten Familien bieten sich im Arbeitsalltag? Welche weiterführenden Hilfsangebote gibt es? Eine Teilnahme ist nur für AbsolventInnen von "Grundlagen Sucht und Prävention im Kindes- und Jugendalter" möglich.

Erfahren Sie mehr »

21. Österreichische Gesundheitsförderungskonferenz

6. Juni, 9:00 - 17:00
Congress Innsbruck, Rennweg 3
Innsbruck, Tirol 6020
+ Google Karte
€ 80

„Lebensqualität der Zukunft gestalten – wie werden wir 2030 lernen, arbeiten, essen, kommunizieren, …?“ lautet der Titel der 21. Österreichischen Gesundheitsförderungskonferenz des Fonds Gesundes Österreich, die in Kooperation mit der Tiroler Gebietskrankenkasse und dem Tiroler Gesundheitsfonds in Innsbruck statt findet. Die Gesellschaft und unsere Lebenswelten befinden sich in einem kontinuierlichen Wandel. Aktuell scheint sich dieser Wandel besonders rasant zu vollziehen, was u.a. auf den raschen Fortschritt in Technologie, Forschung und Wissenschaft zurückzuführen ist. Damit verbunden ist eine enorme Ausweitung unserer…

Erfahren Sie mehr »

Konferenz „Lebenswelt Arbeit“ zur Gesundheit von Frauen und Männern

12. Juni, 9:00 - 16:00
Wiener Rathaus, Lichtenfelsgasse 2
Wien, Wien 1010 Austria
+ Google Karte
€ 30

Bei der interdisziplinären Konferenz am 12. Juni 2019 im Wiener Rathaus referieren namhafte Expertinnen und Experten zum Thema „Lebenswelt Arbeit. Gesundheit von Frauen und Männern im Fokus“. Neben spannenden Vorträgen zu aktuellen Erkenntnissen aus Forschung und Praxis bietet die Konferenz auch Raum für Diskussionen, Austausch und Vernetzung. Zur Konferenz laden das Büro für Frauengesundheit und Gesundheitsziele und das Frauengesundheitszentrum FEM Süd in den Wappensaal des Wiener Rathauses.

Erfahren Sie mehr »

Grundbegriffe und Qualitätskriterien der Gesundheitsförderung: Andersrum in Ressourcen denken und handeln

18. Juni, 9:00 - 19. Juni, 17:00
Haus der Begegnung Eisenstadt, Kalvarienbergplatz 11
Eisenstadt, Burgenland 7000 Austria
+ Google Karte
€ 100

Die Gesundheitsförderung orientiert sich an der Gesundheit des Menschen und nicht an Krankheiten. Gesundheit wird als ein Prozess und nicht mehr als Zustand begriffen. Gesundheit ist daher veränderbar, gestaltbar und kann gefördert werden, indem Ressourcen und Potenziale des Menschen gestärkt werden. Zum Beispiel mit den Mitteln der Partizipation, des Empowerments, der Nachhaltigkeit oder der Verhaltens- und Verhältnisorientierung. In diesem Seminar lernen Sie die grundlegenden Qualitätskriterien der Gesundheitsförderung kennen und gewinnen Handlungsmöglichkeiten, um ihre Projektpraxis ressourcenorientiert zu gestalten.

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren