Lade Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Mai 2021

Webinar: Achtsame Schule

10. Mai, 14:00 - 17:00
kostenlos

Schule ist für viele Kinder und Jugendliche der Ort, an dem sie sich anvertrauen können und Hilfe finden, wenn sie von (sexualisierter) Gewalt zuhause oder im privaten Umfeld berichten. Schule kann aber auch der Ort sein, an dem Schüler/innen Übergriffe und Gewalt erleben, durch Mitschüler/innen, aber auch durch Lehrpersonen. Eine der massivsten Formen von Gewalt und Machtmissbrauch, mit der eine Schule zu tun haben kann, sind Übergriffe oder sexueller Missbrauch an Schüler/innen durch Lehrpersonen. In diesem Webinar werden acht Bausteine…

Mehr erfahren »

Online-Workshop: Umgang mit dem Thema „Extremismus“ in Schule und Jugendarbeit

11. Mai, 14:00 - 18:00
kostenlos

In diesem Workshop gehen wir der Frage nach, was denn genau „Extremismus“ ist, wo er beginnt und in welchen Formen er sichtbar wird, was ihn so „attraktiv“ macht und wie wir ihm begegnen können. Der Fokus wird dabei vor allem auf die Praxis gelegt, wo Impulse und Modelle für die Arbeit von LehrerInnen und JugendpädagogInnen präsentiert und diskutiert werden. Dabei werden vor allem die extremistischen Ideologien des Jihadismus und Rechtsextremismus analysiert und in diese Modelle eingearbeitet.

Mehr erfahren »

Movin’: Motivierende Gesprächsführung bei riskant konsumierenden Jugendlichen

20. Mai, 9:00 - 21. Mai, 17:00
Institut für Suchtprävention pro mente OÖ, Hirschgasse 44
Linz, Oberösterreich 4020 Austria
+ Google Karte
€ 121

Der Umgang mit riskant konsumierenden Jugendlichen ist häufig gekennzeichnet durch Unsicherheit und Ratlosigkeit und mündet oft in Überforderung. Die Methode der „Motivierenden Gesprächsführung“ kann die Kontaktaufnahme mit diesen Jugendlichen erleichtern. Gerade im alltäglichen Umgang existieren zahlreiche Möglichkeiten um Veränderungsprozesse zu initiieren bzw. zu reflektieren. Dabei geht es nicht um substanzspezifische Belehrungen oder Fachvorträge, sondern um partnerschaftliche Kommunikation auf Augenhöhe um Bedenken und Ambivalenzen der Jugendlichen hinsichtlich ihrer Verhaltensweisen herausarbeiten zu können. Die 3-tägige Fortbildung richtet sich an Mitarbeiter/innen der offenen…

Mehr erfahren »

Kinder in Krisen stärken

21. Mai, 14:00 - 18:00
die möwe Akademie, Gonzagagasse 11/19
Wien, Wien 1010 Austria
+ Google Karte
€ 175

„Wind aus den Segeln nehmen“ – Wie Kinder und Jugendliche in stürmischen Zeiten gestärkt werden können. Kinder in Krisen brauchen Erwachsene an ihrer Seite, die ihnen helfen, sich in ihrem Gefühlschaos wieder zurechtzufinden und Stärkung zu erfahren. Wie Sie in Ihrem beruflichen Alltag Kinder und Jugendliche in krisenhaften Situationen begleiten können, wollen wir Ihnen in diesem Workshop mit praktischen Inputs näher bringen.

Mehr erfahren »

Webinar: Sexuelle Bildung im Volksschulalter

25. Mai, 9:30 - 12:30
€ 39

Nicht wenige Mädchen bekommen ihre erste Regelblutung bis zum 10. Geburtstag, sexualisierte Sprache und/oder Verhalten von Kindern können irritieren, unerwartete Fragen werden gestellt, viele Kinder kommen sehr früh und oft unfreiwillig in Kontakt mit pornografischem Material. Daher ist in den letzten Jahren der Ruf nach qualitätsvoller Sexualpädagogik im Volksschulalter immer lauter geworden. Neben Pubertätsvorbereitung stehen hier vor allem Gefühlskompetenz, Körperwahrnehmung und das Thema Grenzen im Vordergrund. Was sind typische Fragestellungen in dieser Altersgruppe? Welche sexualpädagogischen Methoden eignen sich? Welche Ängste…

Mehr erfahren »

Gesundheitsförderung in und nach Corona

27. Mai, 9:00 - 28. Mai, 17:00
Wiener Gesundheitsförderung WiG, Treustraße 35-43/Stiege 6/1. Stock
Wien, Wien 1200 Austria
+ Google Karte
€ 100

Auch für die Gesundheitsförderung stellt die "Corona-Krise" die Frage nach dem Verhältnis von Gesundheit und Krankheit in einer bislang kaum gekannten Radikalität. Gleichzeitig ergeben sich aus Sicht der Gesundheitsförderung einige relevante Fragestellungen: Welchen Beitrag kann Gesundheitsförderung zur positiven "Bewältigung" dieser Krisenerfahrung leisten? Welche Konzepte und theoretischen Modelle können hilfreiche Erklärungsmuster und Ansätze für die Praxis bieten? Wie kann Gesundheitsförderung den durch die dynamische Entwicklung der letzten Wochen beschleunigten Digitalisierungsschub (u.a. neue Kommunikationstechnologien, Arbeitsweisen etc.) für effiziente Projektarbeit nutzen und welche…

Mehr erfahren »

Zwangsheirat und arrangierte Ehen – Wissenswertes zum Erkennen und zur möglichen Intervention zum Schutz von Mädchen und jungen Frau

27. Mai, 14:00 - 18:00
Regierungsviertel, Haus 1A, Landhausplatz 1
St. Pölten, Niederösterreich 3109 Austria
+ Google Karte

In diesem Seminar wollen wir uns mit einem Thema auseinandersetzen, das zwar selten sichtbar, aber dennoch auch in Österreich präsent ist, nämlich die Zwangsverheiratung und arrangierte Ehen. Welche Mädchen sind von Zwangsheirat betroffen und aus welchem Milieu stammen sie? Wie können Lehrkräfte oder SozialpädagogInnen dies erkennen und wie können sie Hilfestellung geben? Gibt es dazu empirisches Material? Das Thema Zwangsheirat umfasst auch Verschleppungen ins Ausland oder Ehrenmorde – also Straftaten, die folgen können, wenn ein Mädchen der Zwangsheirat nicht zustimmt.…

Mehr erfahren »

Sexualpädagogik für Fachkräfte

27. Mai, 18:00 - 20:30
die möwe Akademie, Gonzagagasse 11/19
Wien, Wien 1010 Austria
+ Google Karte
€ 120

Der Workshop richtet sich an Fachkräfte, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Was sind die Grundpfeiler der sexualpädagogischen Arbeit? Welche Methoden und Modelle können verwendet werden, um mit Kindern und Jugendlichen ins Gespräch zu kommen? Welches Wording ist angemessen? Wie kann ich Kinder und Jugendliche für Risikoverhalten sensibilisieren? Der Workshop gibt auch einen Überblick über die sexualpädagogische Landschaft und Ausbildungsmöglichkeiten in Österreich.

Mehr erfahren »

Mobbing – erkennen und lösungsorientiert handeln. „No Blame Approach“ – Ansatz ohne Schuldzuweisung

29. Mai, 8:30 - 16:30
Regierungsviertel, Haus 1A, Landhausplatz 1
St. Pölten, Niederösterreich 3109 Austria
+ Google Karte
kostenlos

Mobbing ist ein gruppendynamisches Phänomen, das eine spezielle Intervention verlangt. Der „No Blame Approach“ ist eine sehr gut evaluierte Mobbing-Intervention mit hervorragenden Ergebnissen. Er arbeitet ziel- und ressourcenorientiert und bindet die Schüler*innen – und auch die Akteur*innen – aktiv in den Lösungsprozess ein. Auf Schuldzuweisung und Beschämung wird dabei gänzlich verzichtet. Die Fortbildung ist Teil des „No Blame Approach“ – sicher gemeinsam-Zertifikats! Mobbing erkennen: Handlungen, Signale, Informationsquellen, Definition Mobbing verstehen: die Rollen der Gruppendynamik Konflikt und Mobbing unterscheiden können (Cyber-)Mobbing…

Mehr erfahren »

Juni 2021

Gewaltprävention

11. Juni, 18:00 - 20:30
die möwe Akademie, Gonzagagasse 11/19
Wien, Wien 1010 Austria
+ Google Karte

Gewalt unter Kindern und Jugendlichen stellt eine hohe Belastung für Lehrpersonal dar. Neben dem Lehrplan sehen sich Fachkräfte oft mit der Aufgabe konfrontiert, problematische Klassendynamiken zu managen. Der Workshop bietet einen Überblick über effektive Formen der Gewaltprävention in Gruppen von Kindern und Jugendlichen, thematisiert Gründe für das Auftreten von Gewalt und bietet Handlungsanleitungen und Tools für eine wirksame Intervention.

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren