Aktuelle Neuigkeiten zu Gesundheit, Veröffentlichungen und Schule

Ausstellung für Schulklassen: Was die digitale Welt über dich weiß

Ob Smartphone oder PC – das Netz begleitet uns durch unseren Alltag. Die AK Wien will mit der Ausstellung „Out of Control – Was die digitale Welt über dich weiß“ das Bewusstsein junger Menschen ab 13 Jahren im Umgang mit Handy, Internet und Co schärfen. Die Ausstellung führt durch mehrere Stationen zu Themen wie Geschichte des Internets, Was dein Handy über dich weiß,  Big Data und die digitalen Spuren, die wir jeden Tag im Web hinterlassen, ohne dass es uns bewusst ist.

Eine Führung durch die Ausstellung dauert 90 Minuten. Für Schulklassen finden täglich vormittags Führungen statt (Anmeldung erforderlich).

UNICEF-Unterrichtsmaterial für Lernen ohne Mobbing und Gewalt

Rund die Hälfte aller Schülerinnen und Schüler im Alter von 13 bis 15 Jahren weltweit berichtet von Gewalt oder Mobbing unter Gleichaltrigen in der Schule, stellt ein aktueller Bericht des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen (UNICEF) fest. Österreichische Heranwachsende seien zu 35% von Mobbing in der Schule betroffen, beruft sich der Bericht auf die Daten der letzten HBSC-Erhebung (Stand 2014). Um Gewalt und Mobbing an Schulen einzudämmen, hat UNICEF die Kampagne #ENDviolence gestartet. UNICEF Österreich bietet dafür Unterrichtsmaterialien an: https://unicef.at/mitmachen/unicef-im-unterricht/

Förderung für innovative Bildungsprojekte

Bildünger fördert innovative Bildungsprojekte! Gefragt sind Projekte, die speziell benachteiligten jungen Menschen dabei helfen, positive Perspektiven für ihr Leben zu entwickeln, die Chancen schaffen und ein neues Verständnis von Bildung und Lernen eröffnen. Einreichen können Schulen, Kindergärten und andere Bildungseinrichtungen, aber auch Forschungseinrichtungen, gemeinnützige Organisationen u.a. Die Laufzeit der Förderung beträgt 1-2 Jahre; die Fördersumme richtet sich nach dem Projekt.

Alles zum Call unter: www.bilduenger.at

Veranstaltungstipp: Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Ernährung

Ein aktiver und gesundheitsförderlicher Lebensstil bietet in jeder Lebensphase Vorteile für Gesundheit und Lebensqualität. Die heurige Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Ernährung (ÖGE) beschäftigt sich unter dem Titel „Ernährungstrends, Lebensstil und Sporternährung“ mit aktuellen Forschungserkenntnissen in Zusammenhang mit der Optimierung der Leistungsfähigkeit im gesunden Breitensport, zu effektiver Gesundheitsförderung oder zu Prävention und unterstützenden Therapie chronischer Erkrankungen.

Die Tagung findet am 15. November 2018 in Wien statt.

 

Neuer WHO-Report über den Alkoholkonsum europäischer Jugendlicher

Ein aktueller Report der Weltgesundheitsorganisation (WHO) fasst die Trends beim Alkoholkonsum von Jugendlichen in Europa zusammen. Europa hat den höchsten Alkoholkonsum weltweit, und Alkohol ist eine bedeutende Ursache für Mortalität im Jugendalter. Der WHO-Report vergleicht die Daten aus den HBSC-Erhebungen für 15-jährige Jugendliche von 2002 bis 2014. In diesem Zeitraum wurde in den meisten europäischen Ländern ein deutlicher Rückgang des wöchentlichen Alkoholkonsums in dieser Altersgruppe beobachtet. Dieser Trend zeigt sich allerdings nicht so deutlich bei den österreichischen Burschen. Österreich liegt zudem – gemeinsam mit Tschechien und Wales – unter den Ländern mit der höchsten Prävalenz für den frühen Einstieg (jünger als 13 Jahre) in den Alkoholkonsum, sowohl bei Burschen als auch bei Mädchen.

Verglichen wurde auch, in welcher Form Alkohol von Jugendlichen am häufigsten konsumiert wird. Bier ist demnach die beliebteste Alkoholsorte bei den österreichischen Burschen, während Mädchen eher Alkopops bevorzugen. Insgesamt ist der Konsum von Alkopops und Wein bei den österreichischen Mädchen im Vergleichszeitraum jedoch zurückgegangen.

Der gesamte Report steht in englischer Sprache zum Download zur Verfügung:
WHO (2018): Adolescent alcohol-related behaviours: trends and inequalities in the WHO European Region, 2002–2014 (PDF).

Alles Wissenswerte zu Tabakprävention in der Schule

Wieviele österreichische Jugendliche rauchen und ab welchem Alter beginnen sie damit? Wie hängen Einstiegsalter und das spätere Rauchverhalten zusammen? Was motiviert Jugendliche, mit dem Rauchen zu beginnen? Welchen Einfluss hat Tabakprävention in der Schule auf das Rauchverhalten der Schülerinnen und Schüler?

Die Broschüre „Tabakprävention in der Schule. Zusammengefasste Fakten“ (PDF), herausgegeben vom Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, beantwortet FAQs zum Thema Tabakkonsum bei Kindern und Jugendlichen und stellt Beispiele guter Praxis vor.

Neues Factsheet „Life Skills“

Unser neues Factsheet stellt in kurzer, prägnanter Form das Life Skills-Modell der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vor und erklärt, warum die Förderung von Lebens- und Gesundheitskompetenzen in der Schule Platz haben sollte. Drei große Gruppen von Life Skills werden im neuen Factsheet vorgestellt: Selbstwert & Umgang mit (negativen) Gefühlen, Kommunikation sowie Kritisches Denken & Problemlösen. Zu jeder Gruppe von Lebenskompetenzen gibt es praktische Tipps für den Unterricht und den Schulalltag.

Das Factsheet „Life Skills“ ist zum Download und als kostenlose Printbroschüre verfügbar.

YOLO geht in die nächste Runde!

YOLO – Leb dein Leben. Ohne Rauch. geht auch im Schuljahr 2018/19 weiter. Die Nikotinpräventionsinitiative für Schulklassen hat ein vielfältiges Angebot – vom langfristigen, nachhaltigen Lebenskompetenz-Projekt, über Kurzinterventionen bei den Elternabenden bis hin zum einmonatigen Klassenerlebnis beim Klassenwettbewerb. Beim Wettbewerb gibt es Geldpreise für die Klassenkassa zu gewinnen. Die Anmeldung zum Klassenwettbewerb startet heute!

Das BMNT zeichnet aus – jetzt Vorzeigeprojekte einreichen!

Das FORUM Umweltbildung und das BMNT suchen innovative und einzigartige Projekte, die dazu beitragen eine lebenswerte Zukunft für alle zu gestalten. Prämiert werden die besten Projekte, die dabei unterstützen Wissen, Fähigkeiten, Werte und Einstellungen zu vermitteln, die erforderlich sind, um zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen. Die gelungensten Initiativen haben die Chance bei der Vernetzungs- und Auszeichnungsveranstaltung am 28. November in Graz als Vorzeigeprojekte präsentiert und mit dem Titel „Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA“ ausgezeichnet zu werden.

Einreichen können Schulen und Bildungseinrichtungen, außerschulische Organisationen, Gemeinden, Klima- und Energie-Modellregionen sowie alle weiteren Institutionen, die im Bildungsbereich tätig sind.

Projekteinreichungen sind noch bis 23. September 2018 möglich!

Veranstaltungstipp: Dialog Gesunde Schule

Beim Dialog Gesunde Schule – einer Kooperation des Hauptverbandes, der Service Stellen Schule und der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse – dreht sich heuer alles um Bewegung: Wie wirkt sich ein bewegtes Schulleben auf das Gedächtnis, die Konzentrations- und Aufmerksamkeitsleistung und schlussendlich auf die Schulergebnisse aus? Der Dialog Gesunde Schule findet am 25. September 2018 an der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich in Baden statt. Anmeldungen sind noch bis 14.9.2018 möglich!

Alle Infos zur Veranstaltung im Veranstaltungskalender.