Gesundheits-Landkarte erstellen

Teil 1

Inhalt

Kinder und Jugendliche haben in der Regel bisher wenig Kontakt mit dem Gesundheitswesen gehabt. Umso wichtiger ist es, dass sie über das Angebot an Behandlungs- und Beratungseinrichtungen Bescheid wissen. Einrichtungen des Gesundheitswesens wie Fachärzte, Allgemeinmediziner oder Ambulanzen werden Kindern und Jugendliche bei Bedarf in den meisten Fällen mit ihren Eltern gemeinsam aufsuchen. Es gibt allerdings Situationen und Themen, die Jugendlich lieber ohne den Eltern bewältigen wollen. Hier bieten Einrichtungen, die auf spezielle Probleme des Jugendalters spezialisiert sind, Beratung und Hilfe. Beispiele dafür sind: Einrichtungen der Suchtberatung, Beratung bei Essstörungen, Sexualberatung, Einrichtungen der außerschulischen Jugendarbeit.

Empfehlenswerte Internetseiten für die Recherche:
www.gesundheit.gv.at – Öffentliches Gesundheitsportal Österreichs – Rubrik Gesundheitssystem
www.bmgf.gv.at – Bundesministerium für Gesundheit und Frauen
www.spitalskompass.at – Österreichischer Spitalskompass
www.feel-ok.at – Info-Suche von Beratungsangebote in der Nähe

Schulstufe: ab 5. Schulstufe

Lernziele, Kompetenzen:

  • Schülerinnen und Schüler setzen sich mit Gesundheitsdienstleistern in ihrer Nähe auseinander.
  • Schülerinnen und Schüler kennen Beratungs- und Behandlungseinrichtungen in ihrer Nähe.