Das Stopp-Spiel

Inhalt

Ein „Stopp“ oder „Nein“ anzuerkennen, ist für manche Kinder schwierig. Dadurch entstehen allzu leicht Konflikte an Stellen, wo es nicht sein müsste. Daher ist das Akzeptieren von individuell unterschiedlichen Grenzen wichtig, um gut miteinander auszukommen.

Ebenso ist diese Übung gerade für schüchterne Kinder geeignet, denen es schwer fällt, anderen Grenzen zu setzen. Sie erhalten hier eine Möglichkeit auszuprobieren, dass es gar nicht so schwer ist, „Stopp“ zu sagen, und dass andere Menschen so reagieren, wie ich es möchte. Diese beiden Aspekte sind zum einen ein Stück (Gewalt-)Prävention und fördern zum anderen das Selbstbewusstsein.

Schulstufe: ab 3. Schulstufe

Lernziele, Kompetenzen:

  • Die Schülerinnen und Schüler lernen die eigene Grenze kennen.
  • Die Schülerinnen und Schüler lernen „stopp“ sagen.
  • Die Schülerinnen und Schüler lernen die Ansage eines anderen Kindes sofort bedingungslos akzeptieren.
  • Die Schülerinnen und Schüler lernen die Grenzen eines anderen anerkennen.

Weiterführende Infos: