Neuer WHO-Report über den Alkoholkonsum europäischer Jugendlicher

Ein aktueller Report der Weltgesundheitsorganisation (WHO) fasst die Trends beim Alkoholkonsum von Jugendlichen in Europa zusammen. Europa hat den höchsten Alkoholkonsum weltweit, und Alkohol ist eine bedeutende Ursache für Mortalität im Jugendalter. Der WHO-Report vergleicht die Daten aus den HBSC-Erhebungen für 15-jährige Jugendliche von 2002 bis 2014. In diesem Zeitraum wurde in den meisten europäischen Ländern ein deutlicher Rückgang des wöchentlichen Alkoholkonsums in dieser Altersgruppe beobachtet. Dieser Trend zeigt sich allerdings nicht so deutlich bei den österreichischen Burschen. Österreich liegt zudem – gemeinsam mit Tschechien und Wales – unter den Ländern mit der höchsten Prävalenz für den frühen Einstieg (jünger als 13 Jahre) in den Alkoholkonsum, sowohl bei Burschen als auch bei Mädchen.

Verglichen wurde auch, in welcher Form Alkohol von Jugendlichen am häufigsten konsumiert wird. Bier ist demnach die beliebteste Alkoholsorte bei den österreichischen Burschen, während Mädchen eher Alkopops bevorzugen. Insgesamt ist der Konsum von Alkopops und Wein bei den österreichischen Mädchen im Vergleichszeitraum jedoch zurückgegangen.

Der gesamte Report steht in englischer Sprache zum Download zur Verfügung:
WHO (2018): Adolescent alcohol-related behaviours: trends and inequalities in the WHO European Region, 2002–2014 (PDF).