10. Oktober ist Welttag der seelischen Gesundheit

Morgen ist Welttag der seelischen Gesundheit: Der World Mental Health Day 2019 steht im Zeichen der Suizidprävention. Ein Drittel aller Suizide weltweit werden von jungen Menschen verübt. Selbstmord ist die zweithäufigste Todesursache bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen von 15 bis 24 Jahren. Risikofaktoren sind Depressionen, Ängste, Alkohol- oder Drogenmissbrauch sowie traumatische Gewalt- und Missbrauchserfahrungen in der Vergangenheit.

Ein unterstützendes und sicheres Elternhaus sowie eine positive, ermutigende Lernumgebung in der Schule sind Schlüsselfaktoren für die Entwicklung der psychischen Gesundheit und des Wohlbefindens von Heranwachsenden. Zur Förderung der seelischen Gesundheit in der Schule sind Lebenskompetenzprogramme besonders geeignet, stellt die Weltgesundheitsorganisation fest: Sie fördern die Entwicklung von sozialen und emotionalen Fähigkeiten, reduzieren riskante Verhaltensweisen wie Rauchen oder Alkoholkonsum und verbessern dadurch auch den Schulerfolg.

Lesetipp: WHO (2018): Adolescent Mental Health in the European Region. (PDF)